Die Skihütte wurde 1966 von Hermann und Anni Pfefferkorn erbaut. Nach der Übergabe an ihre Tochter Christl Beck ist der " Alte Melkboden " am 13. Februar 1988 komplett abgebrannt. Der Neubau des Berghofes Melkboden im Blockhaus-Stil erfolgte im Sommer 1989 durch Christian und Maria Müller.

Heute
Im Winter 1989/90 wurde eine Neueröffnung des " Neuen Melkboden" unter der Leitung von Werner und Margret Nekola bekannt gegeben. Werner und Marget leiten heute noch erfolgreich das traditionelle Familienunternehmen in Brand mit voller Freude. Sogar der älteste Sohn von Marget und Werner ist seit dem Winter 2007 mit vollem Eifer als Küchenchef im Unternehmen tätig.
Die Skihütte „Berghof Melkboden“ in Brand, lockt jedes Jahr wieder neue Gäste aus verschiedenen Nationen an. Ob aus Holland, Frankreich oder Italien, jedes Jahr finden sich zahlreiche Stammgäste im Sommer wie Winter im Brandnertal ein.

Auf 1600 Metern Seehöhe inmitten der imposanten Bergwelt von Brand, erleben Sie eine Kombination aus einzigartiger Natur, hervorragender Gastronomie und smarter Architektur. Der „Berghof Melkboden“ bietet ihnen einen überraschenden und funktionellen Komfort und vor allem die Terrasse bietet einen eigenen Luxus. So ist der Berghof im Innenbereich außergewöhnlich, aber auch der Balkon ist ein idealer Platz um Sonne zu tanken und die Landschaft zu genießen. Seit dem Sommer 2010 bieten wir Unterkunftsmöglichkeiten für unsere Gäste. Dabei ist ein Zubau an das bestehende Gebäude durchgeführt worden, wodurch sich die Terassenfläche enorm vergrößerte. Im Zuge dieses Umbaus wurde auch die Küche erweitert und modernisiert.

umbau Bilder vom Umbau

Der Neubau